Südengland.

Ein Land, was mir bisher ziemlich unbekannt war. Ich war zuvor nicht dort gewesen , durfte aber beim After-Wedding-Shooting von Sara und Mattes die schönsten Ecken des Landes kennenlernen.

Ich liebe neue Abenteuer und Reisen. Ich fuhr also mit meinem Wagen los, 5 Länder in 5 Stunden. Deutschland, Niederlande, Belgien, Frankreich, dann ging es in Calais auf die Fähre und ein wenig später war ich schon in Dover, England. Schnell musste ich mich umorientieren. Erstes mal Linksverkehr und so ging es los. So viele Kreisverkehre bin ich in meinem Leben noch nie gefahren. 🙂

2 Stunden später war ich angekommen und wurde herzlich empfangen.

Anstatt im Bed & Breakfast zu übernachten, wohnte ich 3 Tage mit Sara & Mattes in ihrem Ferienhaus, welches sie mit Freunden gemietet hatten. Es ist wirklich toll eine freundschaftliche und vertrauensvolle Beziehung zu meinen Kunden zu pflegen. Da ist der Begriff ‚ Kunde‘ ja eigentlich auch schon völlig unpassend.

Wir waren im garten und haben gegrillt. Es gab Burger, Salate und kalte Cola . Es war extrem heiß – die heißeste Woche des Jahres in England. Wir hatten 32 grad. Puh. Abends ging es noch mit allen inklusive Hund gemeinsam  an den Strand. Dem Sonnenuntergang Barfuß entgegen laufen, und endlich die Füße im kalten Wasser. Müde aber glücklich.

Am nächsten Tag machten wir uns nach dem Frühstück auf den weg. 3 verschiedene Spots standen an.
Erster Spot: Netley Abbey. Bei ungefähr 35 grad 😉 Auch wenn ich das harte Mittagslicht meide, hat die Location uns nicht enttäuscht.

Zweiter Spot: Corfe Castle , viel zu heiß, mittlerweile fast unerträglich, so sind wir noch durchs Örtchen gelaufen, diesmal nicht im Brautkleid sondern im casual Look. Anschließend hab es Fish&chips. Was sonst? 😉
Zu guter Letzt ging es mit dem Auto zum letzten und für mich schönsten Spot: Durdle Door ( Jurassic Coast) Die sonne ging langsam unter, es wurde etwas kühler, so zogen die beiden nochmal ihre Hochzeits Outfits an und wir haben geshootet bis die Sonne unter ging.

Es fing alles mit den Füßen im Meer an und so endete es auch. Eine wunderbare Erfrischung und eine perfekte Belohnung nach einem langem Shooting Tag.

Der Hund, das Paar und auch ich waren fix und fertig 😉 Erst spät nach Mitternacht waren wir wieder zu hause.

Und nun, schaut selbst wie wunderschön es dort war!

Leave a Reply

Evelina Galinis Fotografie

Evelina Galinis Fotografie